Auf einen Blick: Vom Ergebnis zur Therapie

Auf der Ergebnismitteilung für micro-IDent® bzw. micro-IDent®plus sehen Sie auf einen Blick die individuelle Keimbelastung des Patienten. Ist eine adjuvante Antibiose notwendig, können Sie die geeigneten Wirkstoffe und Dosierungen der Therapieempfehlung auf der Rückseite entnehmen. Somit können Sie gezielt behandeln.

Zahnarzt schaut sich die Ergebnismitteilung für den micro-IDent plus an.

Ergebnismitteilung

Ergebnistext

Die individuellen Ergebnisse werden in einer auch für Patienten verständlichen Form erklärt und zu einer „Keimkonstellation“ zusammengefasst. So ist eine rasche und sichere Zuordnung zur korrespondierenden Therapieempfehlung gewährleistet.

Therapieschwelle

Die antibiotische Therapieschwelle in Form einer roten Linie zeigt auf einen Blick, ob die Keimbelastung Ihres Patienten mit mechanischen Therapieformen reduziert werden kann oder ob adjuvante Antibiotikagaben erforderlich sind.

Zusatzinformation

Haben Sie Raucherstatus und mögliche Antibiotika-Überempfindlichkeiten des Patienten angegeben, kann dies großen Einfluss auf die Behandlungsplanung und die Therapieempfehlung haben. In den Zusatzinformationen erfahren Sie, wie Sie diese Faktoren berücksichtigen sollten.

Therapieempfehlung

Keimkonstellationen 1 – 5

Ergibt die Analyse für Ihren Patienten eine therapierelevante Belastung mit Keimspezies aus einem einzigen Bakterienkomplex, ist die Therapiewahl einfach und richtet sich nach den Konstellationen 1 – 5.

Keimkonstellationen 6 – 8

Bei gemeinsamem Auftreten von Keimen aus verschiedenen Bakterienkomplexen können Kombinationstherapien erforderlich sein. Diese finden Berücksichtigung in den Konstellationen 6 – 8.

Alternativpräparate

Ist ein Patient überempfindlich gegen bestimmte Antibiotika, kann eine Alternativtherapie mit anderen Wirkstoffen notwendig sein. Eine gesonderte Aufstellung zeigt Ihnen hier die Alternativen auf.